Douglas Preston: Der Codex

Standard

Ein Millionär stirbt- und nimmt sein Erbe mit. Seine drei Söhne müssen ihn und seine Wertsachen finden, wenn sie davon etwas haben wollen. Doch unter diesen Wertsachen befindet sich auch der sogenannte Codex: Hier haben die Mayas einst ihr ganzes Wissen über Pflanzen und ihre Heilkräfte aufgeschrieben. Deswegen sind nicht nur die drei Brüder hinter dem Schatz her, sondern auch ein Pharmaunternehmen- natürlich arbeiten alle voneinander getrennt. Wer wird als Erster das Grab finden? Und aus welchem Zweck?

Nach meinem Pendergast- Fieber war ich ein wenig enttäuscht, denn irgendwie war es genau andersrum. Bei Pendergast hörten sich die Klappentexte merkwürdig an, beinahe billig- und die Umsetzung war grandios. Hier hörte sich der Text mal interessant an, aber der Inhalt ließ zu wünschen übrig. Wie einfallsreich ist der Name Sally Colorado für jemanden, der direkt in der ersten Szene, in der man sie trifft, auf einem Pferd ohne Sattel angaloppiert kommt? Das ist ja fast so schlimm wie bei „Evermore“…

Die Charaktere waren nicht wirklich überzeugend, besonders der Privatdetektiv wirkte flach und wie der Stereotyp eines Bösewichts- kein Wunder, dass mir bereits jetzt der Name entfallen ist. Gut dagegen, wenn auch etwas übertrieben, fand ich die Unterschiede zwischen den Brüdern sowie ihre Erinnerungen an ihren Vater bzw. die Kindheit. Das wurde auch regelmäßig gut eingebracht, ohne überzogen zu wirken. Auch gut war die Idee, zwischen den Handlungen hin und her zu springen, mal den einen und dann wieder den anderen Bruder bei der Suche zu beobachten.

Die Idee, sich wie die alten Könige mit seinen Schätzen begraben zu lassen, der Codex an sich, das war alles gut. Die Umsetzung hingegen wirkte auf mich nicht sehr überzeugend. Zu Prestons Verteidigung muss ich sagen, dass das bestimmt nicht sein bestes alleiniges Werk ist, ich werde ihm dank Pendergast auf alle Fälle noch die eine oder andere Chance geben. Von „Der Codex“ würde ich jedoch abraten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s