Daniel Defoe: Robinson Crusoe

Standard

Endlich mal wieder ein Klassiker!

Robinson Crusoe verspürt den Drang, die Welt zu sehen. So schlägt er alle Warnungen seines Vaters in den Wind und heuert auf einem Schiff an. Trotz des wie ein Omen wirkendem Sturms lässt er sich nicht davon abbringen, erneut ein Schiff zu betreten. Auch das geht schief. Was ihn zu einem dritten Versuch bringt: Er landet vollkommen alleine auf der Insel und bleibt da für 27 Jahre, knappe 20 Jahre davon ohne einen Gefährten. Erst dann lernt er Freitag kennen, was eine Reihe von Ereignissen nach sich zieht.

Und es ist wirklich ein Klassiker. Vom Schreibstil her war es ein wenig gewöhnungsbedürftig und es kamen viele Listen oder Aufzählungen darin vor, aber hey- dafür ist es auch der allererste Roman seiner Art, nach ihm wurde die „Robinsonade“ benannt, nach Defoe kamen erst die Fiktions- Romane- es ist eine Revolution auf vielen Gebieten. Darf man über so einen Klassiker überhaupt etwas schreiben?

Um es kurz zu machen, ohne mich wirklich in Kritik zu ergehen: Man sollte „Robinson Crusoe“ mindestens einmal gelesen haben (manche sagen, man muss einen Klassiker mindestens dreimal lesen, um ihn verstanden zu haben…könnte hier auch zutreffen.). Es ist nicht immer ganz einfach, es ist alt, es ist teilweise anstrengend, aber es lohnt sich. Defoe entwirft von Robinson einen unbelehrbaren, aber auch sehr intelligenten Charakter, der sich über alle Hindernisse auf der Insel hinwegsetzt. Alleine, diese Idee zu haben, ist bewundernswert. Würde man mich 27 Jahre auf einer Insel aussetzen, mit der Bibel als einzige Lektüremöglichkeit, so würde ich vermutlich wahnsinnig werden- und einer der bibelfestesten Menschen auf der Erde. Natürlich ist nicht immer alles ganz logisch, aber vorausgesetzt, man hält diese Insel, Robinson und die Begebenheiten für real, dann könnte es tatsächlich so passiert sein. (Diese Sichtweise habe ich übrigens aus „How to read a book“.)

Fazit: Lesen!

Bei Amazon kaufen oder ansehen: Robinson Crusoe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s