Maggie Stiefvater: Nach dem Sommer

Standard

Endlich ist sie da- die deutsche Ausgabe von „Shiver“! Für dieses Rezensionsexemplar möchte ich dem Script 5 Verlag sehr herzlich danken.

Jeden Tag im Winter schaut Grace in den Wald und hält Ausschau. Er ist immer da, ihr Wolf. Mit seinen goldfarbenen Augen scheint er aus der Ferne über sie zu wachen, geht jedoch nie in ihre Nähe. Im Sommer ist er regelmäßig verschwunden.

Doch dann steht eines Tages ein Junge vor ihrer Tür, mit goldenen Augen. Könnte er ihr Wolf sein? Aber was für Wölfe waren das im Wald dann überhaupt?

„Im Winter ließ mich die unergründliche Gegenwart der Wölfe nicht zur Ruhe kommen. Im Sommer zeigten sie sich nie- und das war noch schlimmer. Wohin sie dann verschwanden, darüber dachte ich nicht weiter nach. Es waren eben Wölfe. Nur Wölfe.“

Eine Geschichte, die Sehnsucht aufkommen lässt, nach Winter, Musik, Zimt und natürlich auch nach Liebe.

Seit „Twilight“ überschlägt sich die sog. Literaturszene mit Büchern, in denen es um die Liebe zwischen einem Menschen und einem „Fabelwesen“ geht.

„Nach dem Sommer“ ist anders.

Hier geht es um ein „reales“ Problem, nicht nur um ein pubertäres Hin und Her oder darum, Probleme zu machen, wo überhaupt keine sind. Genauso schön wie das Cover sind auch die Charaktere, die Umgebung, die Handlung.

Ich habe das Buch noch nicht im Original gelesen, doch es scheint mir eine gelungene Übersetzung zu sein- lediglich der Titel erscheint merkwürdig. In vielen Szenen wird man einfach mitgerissen, bangt darum, ob Sam sich nun verwandelt oder nicht. Jeden Moment können die beiden voneinander getrennt werden. Diese Angst, diese Spannung, zieht sich durch das gesamte Buch, was eine gelungene Atmosphäre schafft. Auch die Nebencharaktere sind interessant, besonders über die Eltern von Grace hätte ich gerne mehr erfahren.

FAZIT: 4/5

Ein schönes Buch. Wer des englischen mächtig ist, sollte sich „Linger“ schon einmal bereitstellen, denn dann kann man ohne Pause weiterlesen. Was definitiv zu empfehlen ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s