Dai Sijie- Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

Standard

Weiter gehts im Projekt! Mal wieder ein Buch, das schon ewig bei mir im Regal liegt…Und durch die Anzeigen hinten habe ich auch wieder ein paar Bücher gefunden, die ich noch lesen möchte, unter anderem auch eines von dem Autor. Das nimmt einfach kein Ende mit meiner Wunschliste^^ Doch kommen wir erst einmal zu diesem Buch hier:

Inhalt:

Luo und der namenlose Erzähler werden im Rahmen von Maos Umerziehung in die Berge geschickt. Sie sind nicht die Einzigen dort, noch ein weiterer Bekannter findet sich ein. Und er trägt einen geheimnisvollen Koffer bei sich. Was könnte da drin sein? Wirklich die sagenumwobene westliche Literatur? Bald geht es ihnen nur noch darum, an den Inhalt des Koffers zu gelangen- doch in dem Nachbardorf gibt es da auch die schöne Tochter des Schneiders, mit dem sich Luo anfreundet.

Meine Meinung:

Ein relativ dünnes, aber cooles Buch. Besonders die Sprache ist wunderschön, ich konnte mich kaum davon losreißen. Hier einmal ein Beispiel:

„Doch nein: Es war ein Koffer. Ein eleganter, etwas abgewetzter Koffer. Ein von der Sonne beschienener Lederkoffer, der den fernen Duft von Zivilisation ausströmte. Er war einfach abgeschlossen. Er war nicht sehr groß, aber ziemlich schwer. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, was in dem Koffer sein könnte.“

Damit ihr auch direkt ein wenig neugierig werdet 😉

Schade fand ich, dass man zu Mao so gut wie nichts erfuhr, da hätte ich in diesem Kontext gerne ein paar mehr Infos gehabt. Schließlich weiß nicht jeder über seine Aktivitäten in China Bescheid (eine gute Biographie ist übrigens die von Jung Chang). Auch, dass der Erzähler unbekannt blieb, gefiel mir nicht ganz. Er wurde in dem gesamten Buch nicht einmal mit Namen angeredet, schon etwas merkwürdig.

Doch das sind auch die einzigen Minuspunkte. Insgesamt ist es ein tolles, sehr gut zu lesendes Buch. Vor allem aber ist es ein Zeugnis dafür, wie sehr man von Literatur besessen sein kann- und wie sehr sie einen verändert.

Alles in allem ein Buch, das ich auch noch einmal lesen werde (wenn ich mit vielen anderen Büchern durch bin). Mein Ziel ist es, eine persönliche Bibliothek zu haben, wo sich wirklich nur geniale Bücher befinden. Dieses Buch wird definitiv dabei sein.

Fazit:

Gerade für Bücherliebhaber lesenswert. Legt euch am besten Stift und Zettel bereit, damit ihr euch auch ein paar Titel aufschreiben könnt. Einige klingen wirklich interessant. Ich bin mit Werbung auf acht Bücher gekommen.

Advertisements

»

    • Ich mag das Buch sehr gerne. Von dem Film habe ich gar nichts gewusst! Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Bücher (mehrmals) verfilmt wurden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s