Kathy Reichs- Durch Mark und Bein

Standard

Wieder eine neue Rezension! Ich sage ja, ein Marathon…übrigens gibt es auch für alle Pendergast– Fans eine Neuigkeit: Der Titel des dritten Buches der Helen Trilogie! Auf englisch wird es „Two Graves“ heißen. Cooler Name, was? Ich freu mich schon! Vor allem aber erst einmal auf „Revenge“, der zweite Teil der Trilogie, die im Dezember bei Droemer- Knaur erscheint. Kann es kaum erwarten!

Doch jetzt zu einer anderen Lieblingsreihe von mir…

Englischer Titel: Fatal Voyage

Reihe: Temper ance Brennan, Band 4

Inhalt:

Ein Flugzeugabsturz mit über 100 Collegestudenten. Tepe und ihre Kollegen arbeiten an der Identifizierung der Opfer, was angesichts des Alters eben dieser alle sehr mitnimmt, zumal die Überreste auch in keinem guten Zustand sind. Doch dann findet Tempe einen Knochen, der gar nichts mit dem Absturz zu tun zu haben schent. Wo kommt der Knochen her? Von wem ist er? War der Absturz Absicht oder ein dummer Zufall? Sie macht sich sofort an diese Fragen. Dazu hat sie auch reichlich Zeit: Kurz nach dem Knochenfund wird sie vom Absturz abgezogen, wegen Fehler bei der Arbeit. Sabotage?

Meine Meinung:

Auch diese Reihe wird immer besser. Ich habe „Durch Mark und Bein“ schon einmal gelesen, vor Ewigkeiten, aber auch beim zweiten Lesen war es sehr spannend und cool. Ich finde es klasse, dass es bei diesen Romanen nicht einfach nur um einen Killer geht, den man fassen muss, sondern dass immer ein Thema im Vordergrund steht. Mottorradgangs, Ritualmorde,… auch hier gibt es wieder ein zentrales Thema, zu dem man viele interessante Dinge erfährt.

Die Handlung bleibt durchgehend spannend und ist meines Erachtens nach auch nicht vorhersehbar. Es ist nicht vollkommen unberechenbar, aber es gibt schon Entwicklungen, mit denen man so auf Anhieb nicht gerechnet hätte. Ich zumindest nicht.

Von den Charakteren taucht auch Pete wieder auf, der einen haarigen Freund mitbringt. Boyd gefällt mir auf Anhieb! Klasse beschrieben. Auch andere Bekannte und Freunde von Tempe lernt man kennen, wie immer eine ausgewogene Mischung von „Privat“ und „Fall“. Die Anthropologin mag ich immer lieber.

Allerdings muss man dazu sagen, dass die Handlung an sich, das grobe Schema, leider oft ähnlich abläuft. Merkwürdiger Fall, Tempe stößt hinzu oder ist der Auslöser, ermittelt weiter, Schwierigkeiten, Drohung, Höhepunkt, Ende. Das ist sehr schade, denn mit etwas mehr Abwechslung wären die Bücher bestimmt noch viel besser. So sind sie auch gut. Aber wer weiß, wie haben ja bis „Fahr zur Hölle“ noch einige Bücher vor uns, vielleicht ändert sich da ja noch was.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann:

Weil „Durch Mark und Bein“ nicht vorhersehbar ist und man so teilweise hungrig von einer Seite zur nächsten blättert. Nicht nur, weil man wissen will, wie es mit Ryan weitergeht, sondern gerade auch vom Fall her. Auch für keine Fans von Tempe oder Reichs ein gutes Buch!

Advertisements

»

  1. Ich habe vor kurzem Band 12 „das Grab ist erst der Anfang“ gelesen. Die Reihe gefällt mir zwar immer noch, aber trotzdem fand ich die ersten Bände besser. Vielleicht war aber auch nur das Thema Forensik damals für mich neuer und somit spannender.
    Zur Zeit lese ich Cody McFadyen ganz gern – und natürlich auch immer noch die Agent Pendergast Reihe 🙂
    Danke für deine guten Rezensionen!
    Liebe Grüße, Alruna

    • „Das Grab ist erst der Anfang“ werde ich auch noch lesen, bzw. rezensieren. Ich fands nämlich auch klasse! Ich bin auch schon auf „Fahr zur Hölle“ gespannt, kann mir das heute in der Stadtbücherei abholen. Natürlich halte ich euch auf dem Laufendem 😉 Bisher finde ich, dass die Bücher immer besser werden. Bei Patricia Cornwell dagegen denke ich, dass die älteren Bücher die besseren sind.
      Und Cody McFadyen ist genial! Ich war von „Der Todeskünstler“ sehr begeistert, das war mein erstes von ihm. Er soll unbedingt noch viele weitere Bände mit Smoky schreiben! Er ist zwar sehr brutal, aber das hat auch Gänsehautfaktor. Konnte die Bücher teilweise gar nicht mehr weglegen.
      Danke, dass du meine Rezensionen gut findest 😉 Immer wieder gerne!
      Alles Liebe, Sara

      • Oh ja, die neuen von Patricia Cornwell hole ich mir schon gar nicht mehr.
        Bei mir war „Blutlinie“ der erste McFadyen. Und gleich drauf kamen dann Stieg Larsson und Jussi Adler-Olsen daher. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen.
        Fiktive Geschichten können von mir aus schon brutal und gruselig sein, dafür bin ich zu sensibel für tatsächlich passiertes in den Medien. Das ist der wahre Horror.

      • Die neuen Cornwells hole ich mir auch nicht mehr ^^ Das lohnt sich irgendwie nicht. „Blutlinie“ habe ich erst nach „Der Todekünstler“ gelesen, da hatte der erste Band gar keine Chance mehr. War zwar ein super Buch mit vielen interessanten Infos, aber nichts gegen die Gänsehaut vom Todekünstler. Adler- Olsen habe ich noch gar nicht gelesen, irgendwas davon steht aber auf meiner Liste. Hast du noch einen besonderen Tipp?
        Wer hat Stieg Larsson nicht gelesen? 😀 Wobei ich die Trilogie gar nicht sooo gut fand, jedenfalls nicht von der Story her. Die Charaktere dagegen konnten sich sehen lassen, fand Lisbeth sehr faszinierend.
        Tja, Horror in den Medien…ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell man die „Ballerspiele“ und „Actionfilme“ für die Gewalt bei Kindern z.B. verantwortlich macht. Dabei muss man nur die Nachrichten einschalten, um weitaus Schlimmeres zu sehen. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass ein durchschnitticher, erwachsener Fernsehzuschauer in seinem Leben 32.000 Leichen sieht. Oder so. Bin mir da nicht mehr ganz sicher. Ein Großteil fällt bestimmt auf die Nachrichten und Titelbilder in den Zeitungen. Erst heute stand ja wieder in Großbuchstaben was von einem angeblichen Kannibalen…Ich hasse diese Zeitung.

  2. Adler-Olsen solltest du auch der Reihe nach lesen, weil auch wieder dieselben Hauptpersonen drin spielen. Schändung war glaube ich das erste, oder?
    Oh ja, ich lese auch meist nur noch die Überschriften in den Zeitungen und die reichen mir schon völlig…

    • Gut, dann werde ich mir die Bücher auch mal auf die Liste setzen^^ Bin ja mal gespannt…und von den Zeitungsüberschriften braucht man gar nicht reden. Ich kann darüber teilweise echt nur den Kopf schütteln, das ist unglaublich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s