Kathy Reichs- Knochenlese

Standard

Willkommen zum fünften Band der Temperance Brennan Serie! Wir haben noch viel vor uns 🙂

Englischer Titel: Grave Secrets

Reihe: Temperance Brennan, Band 5

Inhalt:

Tempe befindet sich in Guatemala, wo sie die Überreste des Krieges untersucht. Sie kniet dafür in Massengräbern und versucht, den Opfern ihre Namen wiederzugeben. Doch ihr Ruf eilt ihr voraus: Sie wird bei einem örtlichen Fall zu Hilfe gezogen. Mehrere Mädchen sind vermisst, und jetzt hat man Hinweise auf einen Leichenfundort gefunden. TTempe muss mit ihrem Fachwissen helfen, diese Leiche zu bergen. Doch natürlich bleibt es dabei nicht. Sie will auch die anderen Mädchen finden, ein örtlicher Polizist hilft ihr dabei. Alte Bekannte tauchen ebenfalls auf, gemeinsam versuchen sie, Licht in diese merkwürdigen Vorgänge zu bringen.

Meine Meinung:

Wieder ein gutes Buch! Es war zwar nicht umwerfend spannend, aber trotzdem interessant genug, dass man weiterliest. Die Masengräber, Kriege und anderen Themen sind auch wichtig. Es ist gut, dass es hier so breit getreten wird, denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass so etwas viel zu wenig an die Öffentlichkeit gelangt. Oder hat zum Beispiel irgendwer mal „Hotel Ruanda“ gesehen? Da wird das auch dargestellt…Doch zurück zum Buch!

Das eigentliche Thema des Falles ist ebenfalls sehr interessant. Zwar kam es nicht ganz sooo überraschend, aber es wurde dennoch sehr geschickt aufbereitet. Und es ist nett, Tempe mal an einem anderen Schauplatz zu erleben, wie sie mit den Einheimischen kommuniziert, was ihr so passiert…Bücher sind für mich eine Möglichkeit, auch in andere Länder abzutauchen, und das wurde hier gut gemacht. Kathy Reichs eigene Erfahrungen sind mit Sicherheit mit eingeflossen, das ist auch spürbar.

Neue Familienmitglieder lernen wir in diesem Band ausnahmsweise mal nicht kennen, dafür aber einen neuen Mann. Und alte Freunde, wie Ryan tauchen ebenfalls auf. Diese Beziehung erfährt eine weitere neue Entwicklung. Langsam erscheint es so, als wolle die Autorin das mit Absicht weiter hinauszögern. Stellenweise ist das toll, ich liebe auch die Dialoge zwischen Tempe und Ryan, aber langsam wird es auch ein ganz klein wenig nervig. Wir werden ja sehen, wie das in den anderen Büchern so sein wird.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann:

Es enthält viel Wissenswertes, über das man zumindest einmal drübergucken sollte. Nicht nur mit Guatemala, was hier fachgerecht für einen Journalisten aufbereitet wird, sondern auch die anderen Themen. Da der Schauplatz ebenfalls zu einem Großteil in diesem Land liegt, bringt das eine gehörige Portion Abwechslung mit rein.Es bleibt spannend! Ich werde auf jeden Fall weiterlesen, das steht fest 😉

Übrigens: Wer die „Zeit- Wissenschafts“ Edition von „Knochenlese“ haben möchte bzw. damit liebäugelt: Hinten ist ein Anhang, in dem das Buch aus wissenschaftlichen Augen betrachtet wird. Also ob die Schilderungen und Co. auch in der Realität vorhanden sind. Ich fand das sehr aufschlussreich, kann ich nur empfehlen! Auch wenn es aus der schönen Taschenbuchreihe heraussticht 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s