Archiv der Kategorie: About me

Zwischenmeldung

Standard

Jaja, immer diese Blogpausen…

Im Moment liegt es daran, dass ich mit dem Buch einfach nicht vorankomme. Es zieht und zieht sich! So etwas habe ich seit langer Zeit nicht mehr erlebt…doch mit etwas Glück werde ich heute noch damit fertig und kann euch morgen eine Rezension zu Chabon geben. Bin selber gespannt, wie sie ausfallen wird.So schaffe ich es allerdings auch nicht, euch täglich wie versprochen eine Rezi online zu stellen, schließlich will ich nicht irgendwelche alten Sachenehervorkramen. Werde euch jetzt also dann eine Rezi aus dem Gilmore- Projekt online stellen, wenn ich das Buch aktuell gelesen habe. So kommt es vor, dass es mehrere Tage hintereinander Rezis geben wird, oder auch mal eine knappe Woche keine. Kann euch da leider keine genauen Tage angeben ;(

Rund um das lesen komme ich momentan aber auch zu nichts. Nicht einmal zum Mails beantworten! Ich verbringe meine Zeit damit, mich zu fragen, was genau ich im Moment eigentlich machen möchte, wie ich genau leben will. Sowohl was meine Ernährung angeht als auch das restliche Leben. Muss an dieser Stelle auch mal kurz mein Leid klagen: Diese Woche bei der Arbeit hat mir jemand Fisch angeboten, den ich mit den Worten „Nein, danke. Ich bin vegan.“ ablehnte.

„Was? Um Gottes Willen! Diese Freaks! Wie kannst du nur so leben? Das ist verachtenswert!“ war die Reaktion. Toll, oder? Von soviel Wut überrascht konnte ich nichts geistreicheres als „Wie kannst DU so leben?“ antworten. Naja, es hat mich schon ein wenig runtergezogen. Ich fühle mich wegen so vieler anderer Dinge schon merkwürdig, jetzt auch noch wegen meiner Ernährung?

Ist euch das auch schonmal passiert? Wie ernährt ihr euch? Was haltet ihr von veganer Ernährung oder solchen Reaktionen? Könnt ihr unbeirrt euren Weg gehen?

Wer schreibt hier eigentlich?

Standard

Tja, mir ist so eben aufgefallen (ich Blitzmerker), dass ich noch überhaupt nichts dazu gesagt habe, wer ich eigentlich bin…

Also hol ich das mal eben nach 😀

Im ganz normalen Leben heiße ich Sara Brandt, wohne in Bremen- Kattenturm  und bin Germanistik- Studentin, mit Nebenfach Philosophie und berufsbezogen, also nicht auf Lehramt ;D.  Vorher habe ich ein Jahr lang Jura studiert, was zwar an sich sehr toll ist und was ich auch in meiner Freizeit verfolge, aber nicht (mehr) das ist, was ich eigentlich machen möchte: Über Bücher schreiben.

Meine Hobbys sind neben Lesen und auch selber ein ganz klein wenig schreiben:

– Musik von meiner „Schwester in spe“ erhalten und mit  ihr rumhängen

– Meine Freunde, insbesondere einen, nerven und mit ihnen Zeit verbringen

– meine beiden Kater ärgern (momentan sterben sie mehrmals am Tag mitten auf dem Fußboden, teilweise sieht das sehr lustig aus. Wenn sie gerade nicht sterben, sehen sie so aus:

Das hier ist Heath, der Jüngste der beiden. Zusammen mit einer anderen Katze, die ich jedoch vermittelt habe, habe ich ihn letzten Herbst bei mir am Bahnhof gefunden. Eigentlich wollte ich keinen weiteren Kater, aber er hatte absolut keinen Respekt vor Carye, da konnte ich nicht Nein sage 😀 Außerdem schnurrt er ständig, ob man ihn nun lieb hat, ihm Spot on aufträgt oder am Fuß kitzelt….Sein Name stammt übrigens aus „Sturmhöhe“.

Das hier ist Carye, „mein Ältester“. Ihn habe ich seit 2006, mein erstes eigenes Haustier. Ich liebe ihn abgöttisch! Carye ist irisch und bedeutet schwarz, den Namen habe ich durch Zufall entdeckt, als ich bei einer Freundin nach einem Namen für ihre Rattis gesucht habe. Carye tut immer ganz böse, weswegen er auch die Spitznamen „Darth Vader“, „Darcy“ oder „Sonnenschein“ trägt. Er ist nebenbei auch der Terrorist der Nachbarschaft und tut nichts lieber, als auf der Straße zu sitzen und anderen Katzen nicht vom Dach zu lassen. 😀 Bei mir ist er aber ganz schmusig.

Tja, das wars im Prinzip auch schon. Ich guck gerne Filme und Serien, z.B. Vendetta, Constantine, Die Frau des Zeitreisenden, Gilmore Girls, Bones, Supernatural, Dr.House… Interessanterweise schalte ich meinen Fernseher jedoch so gut wie nie ein, ich hole mir die Sachen lieber oder leihe sie mir aus der Stadtbib aus. Es ist zu nervig, wenn ständig unterbrochen wird oder man mitten in der Staffel vier plötzlich Folgen von Staffel eins vorgesetzt bekommt…

Ansonsten führe ich beinahe manisch NotizbüIncher, ich kritzel da alles Mögliche rein und habe auch schon mehrere vollgeschrieben. Da geht es um Sachen wie Alltag, Bücher, Erlebnisse, aber auch Gedanken zu meiner eigenen Geschichte. Vielleicht erzähl ich hier bei Interesse mal mehr darüber, ist alles noch ein wenig im Planungs- und Kopfkinostadium^^

In der meisten Zeit lese ich aber tatsächlich, also wenn ich mich nicht um meinen (ganz eigenen! ) Haushalt oder meine Tiere kümmern muss, zu Ämtern renne oder arbeite. Da ich nun aber endlich die Tatsache akzeptiere, dass Bücher, Literatur, mein Leben sind, habe ich diesen Blog begonnen und werde auch hoffentlich zu Germanistik wechseln können. Ich will meine Leidenschaft für Bücher nicht weiter verstecken.

Mein Traum wäre es natürlich, eines Tages eine Stelle zu bekommen, an der ich das hauptberuflich machen kann: Schreiben und am besten noch lesen, die Welt kennenlernen. Natürlich sind meine Rezensionen hier nicht in einer Literaturkritik- Liga, ich sehe es mehr als eine Plattform für ganz eigene Gedanken, die möglichst viele Interessierte erreichen sollen.

Für alle, die mir eine Nachricht zukommen lassen wollen:

Sara-Loreen.Brandt at gmx.de