Archiv der Kategorie: Kathy Reichs: Die Temperance Brennan -Romane

Kathy Reichs- Hals über Kopf

Standard

Weiter gehts! Haben es ja auch bald geschafft, keine Sorge^^ Ich freue mich auch schon, danach etwas anderes zu lesen. Und es gibt viele interessante Bücher, die ich euch dann vorstellen will! Doch kommen wir erst einmal zu diesem hier:

Englischer Titel: Break no Bones

Reihe: Temperance Brennan, Band 9

Inhalt:

Tempe macht mit ihren Studenten eine Ausgrabung. Die ist auch erfolgreich, finden sie doch Skelette von Ureinwohnern. Es ist fast wir Urlaub. Dann aber, am letzten Tag, finden sie ein weiteres Skelett: Und das ist definitiv nicht so alt, dass es dort hingehören. Wer ist das also? Als einzige Anthroplogin vor Ort wird Tempe gebeten, sich an die Aufklärung des Falls zu machen. Sie stimmt zu, und kommt einer ganzen Reihe von Merkwürdigkeiten und verwirrenden Begebenheiten auf die Spur.

Meine Meinung:

Nachdem ich vom letzten Band so super enttäuscht war, entschädigt dieser vollkommen! Ich war wirklich begeistert, das kann ich euch sagen. Woran das liegt? An all den Dingen, die mich auch schon vorher von dieser Reihe überzeugt haben…

So lernen wir hier auch eine weitere Freundin von Tempe kennen, Emma. Sie kennen sich schon lange und kommen wunderbar miteinander aus, doch plötzlich scheint Emma etwas vor Tempe verheimlichen zu wollen. Das Ende fand ich schade, aber es ist gut, dass hier nichts theatralisch überspitzt wurde.

Ryan taucht ebenfalls wieder auf. Echt, ich liebe diese Dialoge! Die sind einfach nur genial. Die Chemie zwischen den beiden Charakteren ist klasse beschrieben, mit all ihren Eigenheiten und kleinen Spielchen. Vor allem ist nicht alles nur Liebe, Freude und der obligatorische Eierkuchen, sondern sie haben beide auch ihre schlechten Tage, die alles umso überzeugender machen. Manchmal würde ich zu gerne wissen, wer wohl die Vorlage für die Figur des Andrew Ryan ist. sofern es denn eine gibt.

Doch die Dialoge zwischen Ryan und Tempe sind noch nicht alles. Erstmalig stoßen in diesem Buch nämlich auch Pete und Ryan aufeinander. Herrlich! Der Sarkasmus und das Testosteron, die hier zusammenprallen! Oft habe ich laut aufgelacht, weil es einfach so super war. Und hier merkt man auch, welchen Platz die Männer in Tempes Leben einnehmen, auch wenn es einige unschöne Momente gibt, die den Grund für spätere Entwicklungen in den Folgebüchern legen (bin jetzt bei „Das Grab ist erst der Anfang“ angekommen).

Der Fall ist ebenfalls wieder sehr interessant. Etwas doof fand ich die Verwirrung, die bei Tempe gegen Ende des Buches entstand, aber für den Leser war es nicht anders. Wir bekommen ja alle dieselben Hinweise.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann:

Es hat mich mehr als ausreichend für „Totgeglaubte leben länger“ entschädigt. Wenn man bisher von einer Kathy Reichs- Hochform sprechen kann, dann in diesem Band. Die Autorin hat echt alles rausgeholt, was möglich war, und das sehr gekonnt miteinader verknüpft. Äußerst empfehlenswert!

Kathy Reichs- Totgeglaubte leben länger

Standard

Argh! Leute, ich bin rückfällig geworden. Eigentlich wollte ich mir in der Bib nur das neue Kathy Reichs- Buch abholen, aber es war noch eine Freundin dabei, und naja…mit insgesamt sechs Bücher kam ich wieder raus. Zwar für mich erstaunlich wenig, aber trotzdem mehr, als ich wollte. Habe ja noch Reichs, dann noch Pendergast, Harrisson, ein Freund (Hey, M!) hat mir noch Bücher ausgeliehen…ich arbeite dran, versprochen! Zumindest wird hier so kein Mangel an Rezensionsbüchern sein 😉

Englischer Titel:  Cross Bones

Reihe: Temperance Brennan, Band 8

Inhalt: Tempe wird hinzugerufen, um einen verstorbenen Juden zu untersuchen. Mord oder Selbstmord? Ein Mann will ihr diese Rätselei abnehmen und gibt ihr ein Foto, auf dem ein Skelett zu sehen ist. Angeblich wurde wegen diesem Foto gemordet. Das macht Tempe natürlich neugierig, sie will wissen, wer das Skelett ist und wo es liegt. Zusammen mit Detective Ryan reist sie den Spuren nach- die alle nach Israel führen.

Meine Meinung:

Ganz ehrlich? Für mich das schlechteste Buch der REihe und absolut langweilig. Es konnte mich von vorne bis hinten nicht einmal ansatzweise überzeugen. Ich weiß, dass viele der Meinung sind, dies wäre mit das beste Buch von Kathy Reichs, sie sei in Hochform und so weiter, aber für mich war es nichts.

Die Story rund um das Skelett klingt interessant, konnte mich aber einfach nicht begeistern. Immer diese Überlegungen zur Bibel, Jesus, hat er überlebt, oder doch nicht, war er Mensch, Gott…vielleicht nerven mich auch einfach nur diese ganzen Verschwörungstheorien.

Klar, Tempe und Ryan waren wieder cool, doch das war wohl das einzig Gute. Mehr kann ich beim besten Willen nicht finden. Tempes Bekannter Jack, der hier vorgestellt wird, kommt ebenfalls sehr unsympathisch rüber.

Tja, ich fürchte, das wars bei diesem Buch mit meiner Meinung. Kurz und knapp. Will euch ja auch nicht zuschwafeln…deswegen…

Meine Empfehlung:

Nicht kaufen. Lest es nur, wenn ihr auf den Verschwörungszug a la Sakrileg und Co aufgesprungen seid. Sonst lasst es einfach links liegen. Es gibt wirklich bessere Bücher von Reichs.

 

Kathy Reichs- Totenmontag

Standard

Ladies and Gentleman, wir haben Band 7 erreicht! In spätestens einer Woche haben wir es geschafft, dann ist nicht mehr länger ur die Rede von Tempe. Danach werde ich die Pendergast- Reihe vervollständigen und mich anschließend um neuen Lesestoff sorgen. Nicht, dass der mir ausgehen würde, aber ich will ja schon etwas System hier einbringen, ne?

Übrigens, zu meiner Verteidigung: Wundert euch nicht, wenn zwischendurch ein Buchstabe zu viel, zu wenig oder vertauscht ist. Mein Pc hat nur einen ganz kleinen Bildschirm, so dass WordPress mir die Sachen hier alle überlappend anzeigt. Falls jemand einen Tipp dagegen weiß, nur zu! Aber so erwische ich nicht immer alles beim korrigieren. Sorry!

Englischer Titel: Monday Mourning

Reihe: Temperance Brennan, Band 7

Inhalt:

In dem Keller einer Pizzabude findet Tempe die Leichen junger Mädchen. Sie ähneln sich vom Alter und von der Todesart her, doch Claudel denkt, dass die Skelette sehr alt sind. Natürlich fühlt Tempe sich in ihrer Ehre verletzt und recherchiert selbst an dem Fall. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Freundin Anne, die ihrer Ehe entfliehen will. Keine Hilfe scheint ihr dagegen Ryan zu bieten, der verdächtig wenig Zeit hat und über nichts reden will. Ist dies das Ende der Beziehung? Oder ein viel schlimmeres Ende? Denn durch ihre Ermittlungen gerät Tempe ziemlich in Gefahr, in Dinge, die sie sich nicht hätte vorstellen können.

Meine Meinung:

Tja, was soll ich sagen? Es ist wieder gelungen! Tut mir leid. Ich würde das ja gerne kritisieren, aber es gibt fast nichts. Um euch zu trösten: Bald kommt aus dieser Reihe ein Buch, dass mich wirklich enttäuscht hat 😉

Was ich allerdings an diesem Fall kritisiere, ist der Beziehungsstand zwischen Ryan und Tempe. Ich mag die beiden wirklich, besonders ihre Dialoge und allgemein die gemeinsamen Szenen lese ich sehr gerne. Man hört förmlich das Knistern…

Hier allerdings kommt es mir so vor, als würde Kathy Reichs nach künstlichen Problemen suchen, die sie dem Paar in den Weg legen kann. Nach einem leichten Hin und Her in den vorherigen Büchern, so kommt hier nun etwas vollkommen Unerwartetes. Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich das nun gut finden soll oder eher nicht. Kommt drauf an, wie das später noch ausgebaut wird.

Ein bißchen stutzig gemacht hat es mich auch, dass Tempe bei dem Vergleich zwischen Namen und Knochen nicht gleich auf die Lösung gekommen ist. Da wirkte sie schon ein wenig verblendet.

Ansonsten war es aber echt gut! Wieder Spannung, Spaß, etwas Action, tolle Dialoge…man lernt durch Anne auch wieder eine andere Freundin und auch Seite von Tempe kennen. Wobei alle Besuche von Tempe dieselbe Angewohnheit zu haben scheinen, nämlich plötzlich mitten in den Ermittlungen zu verschwinden. Da sollte sie sich mal Gedanken drüber machen 😉 Aber das Thema mit dem Schema hatten wir ja schon.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann:

Weil es noch spannender als das vorherige ist ^^ Und ich fürchte fast, es wird auch so weitergehen. Alleine schon für Claudel lohnt sich das Buch. Ich finde ihn so cool, eigentlich sollte er eine eigene Reihe kriegen 😉 Aber ich glaube, er ist nur zusammen mit Tempe so genial 😉

Übrigens: Wer Interesse an dem Buch hat, sollte mal bei Weltbild gucken. Da gibt (gab?) es „Totenmontag“ und „Totgeglaubte leben länger“ im Doppelpack für knapp 10 Euro. Ich hab den Band nämlich auch 😉 Wobei es von den Büchern auch eine neue Auflage zu geben scheint. Die sehen vom Cover her sehr interessant aus.

Kathy Reichs- Mit Haut und Haar

Standard

Band 6! Wenn mich nicht alles täuscht, haben wir die Hälfte geschafft 😀 Und bald kann ich diese Reihe sogar mit dem allerneuestem Buch beenden, weil ich mir aus der Bib „Fahr zur Hölle“ abholen kann. Ich freu mich schon! 😀 Dann ist die Temperance Brennan Reihe vollkommen „up to date“!

Englischer Titel: Bare Bones

Reihe: Temperance Brennan, Band 6

Inhalt:

Wieder ein Flugzeugabsturz, doch dieses Mal zum Glück nur mit sehr wenigen Insassen. Dafür in einem um so merkwürdigerem zustand, auch Vogelfedern werden gefunden. Was hat das zu bedeuten? Tempe macht sich an die Arbeit, entdeckt dabei immer weitere Merkwürdigkeiten. Sie kann sich keinerlei Reim darauf machen, doch natrlich gibt sie nicht auf. Wie so oft gerät sie dadurch in Schwierigkeiten, mit denen sie niemals gerechnet hätte.

Meine Meinung:

Okay, Kritik zuerst^^ Wenn ich mir den obigen Inhalt so durchlese, klingt das schon irgendwie billig, oder? Auch hier entdeckt man wieder dassselbe Schema, welches ich schon beim vorherigen Buch erwähnt hatte. Auch finde ich die Titel ein wenig irreführend: Mit Haut und Haar, Durch Mark und Bein, Hals über Kopf…sie klingen zwar nicht gerade sehr ähnlich, im Nachhinein sind sie auch gut gewählt, aber verwirrend sind sie trotzdem. Vor zwei Jahren oder so hatte ich verschiedene Bände der Reihe gelesen, und ich könnte euch echt nicht sagen, welche das gewesen waren. Jetzt weiß ichs natürlich wieder, aber trotzdem…

Nichtdestotrotz ist das ein gutes Buch, unter ganz verschiedenen Aspekten. Das Thema ist wieder sehr interessant, mir und den anderen Veganer ist das mit Sicherheit auch wichtig. Ich fand es gut, mehr darüber zu erfahren und so auch Hintergrundinfos zu kriegen, denn mal ganz ehrlich: Wer von uns setzt sich schon gezielt an den PC und recherchiert darüber? Das so in einem Krimi/Thriller verpackt zu bekommen, war schon sehr gut.

Tempe und Ryan sind hier endlich wieder in Hochform, das Lesen war ein Genuss. Auch Katy (Tempes Tochter) taucht kurz auf, sie scheint ein sehr sympathischer Charakter zu sein. Ich freu mich schon, wenn sie vielleicht öfter auftreten wird. Auch mein Freund Boyd ist wieder da, er gewinnt seinerseits einen neuen Freund. Mehr sage ich dazu nicht. ;D

Vom Schreibstil her merkt man von Buch zu Buch eine deutliche Verbesserung. Nicht, dass es vorher langweilig gewesen wäre, aber Kathy Reichs bekommt immer mehr Übung darin, Handlungsstränge zu entwerfen und so ihre Charaktere super rüberzubringen. Nichts wirkt überzogen oder an den Haaren herbeigezogen. Alles in allem sehr realistisch, auch wenn das für „CSI“- Zuschauer nicht so wirken mag.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann:

Die Abenteuer von Tempe werden hier vielversprechend fortgesetzt, ich lese wirklich jedes Buch bisher mit Begeisterung. Wieder ist das Fall. Thema sehr interessant, auch wenn Tempe da etwas früher hätte drauf kommen können. Doch als Leser ist so was schnell gesagt, oder? Also, schnappt euch das Buch und verbringt einen interessanten Nachmittag!

Kathy Reichs- Knochenlese

Standard

Willkommen zum fünften Band der Temperance Brennan Serie! Wir haben noch viel vor uns 🙂

Englischer Titel: Grave Secrets

Reihe: Temperance Brennan, Band 5

Inhalt:

Tempe befindet sich in Guatemala, wo sie die Überreste des Krieges untersucht. Sie kniet dafür in Massengräbern und versucht, den Opfern ihre Namen wiederzugeben. Doch ihr Ruf eilt ihr voraus: Sie wird bei einem örtlichen Fall zu Hilfe gezogen. Mehrere Mädchen sind vermisst, und jetzt hat man Hinweise auf einen Leichenfundort gefunden. TTempe muss mit ihrem Fachwissen helfen, diese Leiche zu bergen. Doch natürlich bleibt es dabei nicht. Sie will auch die anderen Mädchen finden, ein örtlicher Polizist hilft ihr dabei. Alte Bekannte tauchen ebenfalls auf, gemeinsam versuchen sie, Licht in diese merkwürdigen Vorgänge zu bringen.

Meine Meinung:

Wieder ein gutes Buch! Es war zwar nicht umwerfend spannend, aber trotzdem interessant genug, dass man weiterliest. Die Masengräber, Kriege und anderen Themen sind auch wichtig. Es ist gut, dass es hier so breit getreten wird, denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass so etwas viel zu wenig an die Öffentlichkeit gelangt. Oder hat zum Beispiel irgendwer mal „Hotel Ruanda“ gesehen? Da wird das auch dargestellt…Doch zurück zum Buch!

Das eigentliche Thema des Falles ist ebenfalls sehr interessant. Zwar kam es nicht ganz sooo überraschend, aber es wurde dennoch sehr geschickt aufbereitet. Und es ist nett, Tempe mal an einem anderen Schauplatz zu erleben, wie sie mit den Einheimischen kommuniziert, was ihr so passiert…Bücher sind für mich eine Möglichkeit, auch in andere Länder abzutauchen, und das wurde hier gut gemacht. Kathy Reichs eigene Erfahrungen sind mit Sicherheit mit eingeflossen, das ist auch spürbar.

Neue Familienmitglieder lernen wir in diesem Band ausnahmsweise mal nicht kennen, dafür aber einen neuen Mann. Und alte Freunde, wie Ryan tauchen ebenfalls auf. Diese Beziehung erfährt eine weitere neue Entwicklung. Langsam erscheint es so, als wolle die Autorin das mit Absicht weiter hinauszögern. Stellenweise ist das toll, ich liebe auch die Dialoge zwischen Tempe und Ryan, aber langsam wird es auch ein ganz klein wenig nervig. Wir werden ja sehen, wie das in den anderen Büchern so sein wird.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann:

Es enthält viel Wissenswertes, über das man zumindest einmal drübergucken sollte. Nicht nur mit Guatemala, was hier fachgerecht für einen Journalisten aufbereitet wird, sondern auch die anderen Themen. Da der Schauplatz ebenfalls zu einem Großteil in diesem Land liegt, bringt das eine gehörige Portion Abwechslung mit rein.Es bleibt spannend! Ich werde auf jeden Fall weiterlesen, das steht fest 😉

Übrigens: Wer die „Zeit- Wissenschafts“ Edition von „Knochenlese“ haben möchte bzw. damit liebäugelt: Hinten ist ein Anhang, in dem das Buch aus wissenschaftlichen Augen betrachtet wird. Also ob die Schilderungen und Co. auch in der Realität vorhanden sind. Ich fand das sehr aufschlussreich, kann ich nur empfehlen! Auch wenn es aus der schönen Taschenbuchreihe heraussticht 😉

Kathy Reichs- Durch Mark und Bein

Standard

Wieder eine neue Rezension! Ich sage ja, ein Marathon…übrigens gibt es auch für alle Pendergast– Fans eine Neuigkeit: Der Titel des dritten Buches der Helen Trilogie! Auf englisch wird es „Two Graves“ heißen. Cooler Name, was? Ich freu mich schon! Vor allem aber erst einmal auf „Revenge“, der zweite Teil der Trilogie, die im Dezember bei Droemer- Knaur erscheint. Kann es kaum erwarten!

Doch jetzt zu einer anderen Lieblingsreihe von mir…

Englischer Titel: Fatal Voyage

Reihe: Temper ance Brennan, Band 4

Inhalt:

Ein Flugzeugabsturz mit über 100 Collegestudenten. Tepe und ihre Kollegen arbeiten an der Identifizierung der Opfer, was angesichts des Alters eben dieser alle sehr mitnimmt, zumal die Überreste auch in keinem guten Zustand sind. Doch dann findet Tempe einen Knochen, der gar nichts mit dem Absturz zu tun zu haben schent. Wo kommt der Knochen her? Von wem ist er? War der Absturz Absicht oder ein dummer Zufall? Sie macht sich sofort an diese Fragen. Dazu hat sie auch reichlich Zeit: Kurz nach dem Knochenfund wird sie vom Absturz abgezogen, wegen Fehler bei der Arbeit. Sabotage?

Meine Meinung:

Auch diese Reihe wird immer besser. Ich habe „Durch Mark und Bein“ schon einmal gelesen, vor Ewigkeiten, aber auch beim zweiten Lesen war es sehr spannend und cool. Ich finde es klasse, dass es bei diesen Romanen nicht einfach nur um einen Killer geht, den man fassen muss, sondern dass immer ein Thema im Vordergrund steht. Mottorradgangs, Ritualmorde,… auch hier gibt es wieder ein zentrales Thema, zu dem man viele interessante Dinge erfährt.

Die Handlung bleibt durchgehend spannend und ist meines Erachtens nach auch nicht vorhersehbar. Es ist nicht vollkommen unberechenbar, aber es gibt schon Entwicklungen, mit denen man so auf Anhieb nicht gerechnet hätte. Ich zumindest nicht.

Von den Charakteren taucht auch Pete wieder auf, der einen haarigen Freund mitbringt. Boyd gefällt mir auf Anhieb! Klasse beschrieben. Auch andere Bekannte und Freunde von Tempe lernt man kennen, wie immer eine ausgewogene Mischung von „Privat“ und „Fall“. Die Anthropologin mag ich immer lieber.

Allerdings muss man dazu sagen, dass die Handlung an sich, das grobe Schema, leider oft ähnlich abläuft. Merkwürdiger Fall, Tempe stößt hinzu oder ist der Auslöser, ermittelt weiter, Schwierigkeiten, Drohung, Höhepunkt, Ende. Das ist sehr schade, denn mit etwas mehr Abwechslung wären die Bücher bestimmt noch viel besser. So sind sie auch gut. Aber wer weiß, wie haben ja bis „Fahr zur Hölle“ noch einige Bücher vor uns, vielleicht ändert sich da ja noch was.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann:

Weil „Durch Mark und Bein“ nicht vorhersehbar ist und man so teilweise hungrig von einer Seite zur nächsten blättert. Nicht nur, weil man wissen will, wie es mit Ryan weitergeht, sondern gerade auch vom Fall her. Auch für keine Fans von Tempe oder Reichs ein gutes Buch!

Kathy Reichs- Lasst Knochen sprechen

Standard

Ich gelobe Besserung…es ist nicht so, dass ich nichts lesen würde, bin nur zu faul zum schreiben^^ Außerdem hat mein Internet letztens Terror gemacht, ich musste dieses uralte Kabel raussuchen, um zumindest über Lan kommunizieren zu können…Aber jetzt geht es weiter!

Englischer Titel: Deadly Decision

Reihe: Temperance Brennan, Band 3

Inhalt:

Rockerbanden befinden sich im Krieg und terrorisieren Tempes Stadt. Ein 9- jähriges Mädchen wird dabei erschossen. Tempe schwört sich, dass sie den Mörder finden wird.

Das ist allerdings nicht ganz so einfach, denn mit diesen Kerlen legt man sich nicht einfach so an. Noch dazu wird Andrew Ryan festgenommen und Tempes Neffe Kit kommt in die Stadt. Neben ihren Ermittlungen und Claudel versucht sie, das alles unter einen Hut zu bekommen- wobei selbst mal wieder ins Fadenkreuz gerät.

Meine Meinung:

Die Bücher werden einfach immer besser! Im Gesamtkontext gibt es nichts, was ich vermissen würde, auch werden immer wieder wichtige oder interessante Themen angesprochen. Die Story rund um die Rocker fand ich jedoch nicht sooo toll. Es gab sehr viele Infos mit ähnlich klingenden Vereinigungen und dementsprechend auch viele Personen, die man dann zuordnen musste. Hilfreich waren da die Zusammenfassungen, die es an verschiedenen Stellen immer mal wieder gab.

Der Fall an sich ist wieder interessant, man kann Tempe und ihren Hass auf die Banden sehr gut verstehen. Es wirkt nicht an den Haaren herbeigezogen oder so.

Auch aus ihrem privaten Bereich erfährt man immer mehr. Hier steht nun ihr Neffe Kit im Vordergrund, der Sohn ihrer Schwester Harry, die wir wiederum im zweiten Band kennengelernt haben. Ihre „Beziehung“ zu Ryan bekommt durch seine Inhaftierung eine neue Wende, auch hier wirkt es noch realitätsnah und nachvollziehbar. Natürlich ist das sehr merkwürdig, doch als Leser weiß man genauso viel wie die Hauptfigur, so bleibt es spannend. Überhaupt gefällt es mir sehr gut, dass wir alles aus Tempes Sicht mitbekommen, sie ist ein sehr sympathischer Charakter.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann:

Wenn ihr die ersten beiden Bände gelesen habt, solltet ihr auch hier beibleiben. Ich werde das auf jeden Fall tun und euch natürlich darüber Bericht erstatten 😉

Habt ihr schon was von Kathy Reichs gelesen? Wie findet ihr die Bücher? Habt ihr vor, sie zu lesen? Wollt ihr vielleicht mehr Infos?